Loading Events

« All Events

  • This event has passed.

18.12.: Einspruch, Euer Ehren – Falcone und Borsellinos Lebensleistung verkannt

18. December 2020 @ 17:00 18:00

Tonia Mastrobuoni (Berlin Korrespondentin der Tageszeitung La Repubblica) im Gespräch mit Sandro Mattioli (Journalist und Vorsitzender von mafianeindanke e. V.), organisiert von den Vereinen Italia Altrove Düsseldorf, Italia Altrove Frankfurt und Rete Donne

Freitag 18 Dezember 2020, 17 Uhr

Auf den YouTube und Facebook Kanälen von Italia Altrove

Eine Pizzeria in Frankfurt gibt sich den Namen nach den ermordeten Anti-Mafia Staatsanwälten “Falcone&Borsellino”. Sie wirbt mit Einschusslöchern auf dem Schriftzug. Maria Falcone, die Schwester von Falcone, klagt gegen die Nutzung des Namens – und verliert. Der Betreiber will dennoch den Namen ändern und entschuldigt sich. Fall abgeschlossen?

Nein. Für viele Menschen, die gegen die verklärende Mafia-Romantik mit Werbezwecken und die Bagatellisierung der organisierten Kriminalität kämpfen, ist die Begründung vom Landgericht Frankfurt ein Schlag ins Gesicht: „Bei der Beurteilung ist auch zu berücksichtigen, dass die Lebensleistung von Giovanni Falcone vorrangig in Italien angesiedelt ist.“ Die Mafia und deren Bekämpfung bleibt somit eine italienische Sache. Eine gravierende Haltung, die die Wahrnehmung der Mafia in Deutschland widerspiegelt.

Für die Vereine Italia Altrove Francoforte und Düsseldorf e.V., sowie ReteDonne e.V. ein Anlass, mit der interessierten Öffentlichkeit darüber zu sprechen, denn wir finden, dass die mangelnde Anerkennung der Leistung von Falcone und Borsellino durch ein Gericht die juristischen Institutionen selbst schwächt und der Zivilgesellschaft ein falsches Signal sendet.

Die Korrespondentin der Tageszeitung La Repubblica in Berlin, Tonia Mastrobuoni, interviewt Sandro Mattioli, Journalist und Vorsitzender von mafianeindanke e.V., Berlin.

Die Online-Veranstaltung ist in deutscher Sprache. Fragen aus dem Publikum werden berücksichtigt.