coreact2019

15. - 16. November 2019
bUm, Paul-Linke-Ufer 21, Berlin

Weltweit engagieren sich viele Menschen für die Bekämpfung der organisierten Kriminalität, der Geldwäsche und der illegalen Finanzströme, der Lobbyarbeit für mehr Transparenz und verbesserte Drogengesetze. Staatliche Institutionen können soziale Phänomene wie Mafia, Mafiakulturen und Korruption nicht allein angehen. Engagement und Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft sind unerlässlich, um kriminelle Akteure zu erkennen und zu delegitimieren, ihnen ihren Nährboden zu entziehen und eine nachhaltige und gerechte Zukunft für alle aufzubauen. Deshalb müssen wir uns gegenseitig kennenlernen.

Am Freitagabend wird die Geschichte von zwei Journalisten behandelt, die sich mit organisierter Kriminalität, Korruption und illegalen Finanzströmen beschäftigt haben: Daphne Caruana Galizia und Ján Kuciak. Ihre brutalen Tötungen machten deutlich, was passiert, wenn die Strukturen der organisierten Kriminalität nicht ausreichend bekämpft werden. Wir wollen einen besonderen Schwerpunkt auf die Möglichkeiten der Zivilgesellschaft legen, solche Situationen zu verändern. Wir freuen uns, Corinne Vella Caruana Galizia, die Schwester von Daphne Caruana Galizia, als unseren Gast zu haben.

Nach der Eröffnung findet eine Party mit besonderen Gästen statt.

Am Samstag werden wir Workshops zu folgenden Themen anbieten (die Liste ist noch in Arbeit, Titel können sich ändern):

[table id=1 /]

ZIELE

Coreact zielt darauf ab, Aktivisten aus der ganzen Welt zusammenzubringen. Von Freitagnachmittag bis Samstagabend werden wir lösungsorientierte Ansätze untersuchen, um gemeinsam eine gerechtere Gesellschaft aufzubauen. Viele Organisationen und Aktivisten werden ihr “how to…” in interaktiven Workshops teilen und den Teilnehmern Werkzeuge und Methoden an die Hand geben, um sie dann mit eigenen Aktivitäten reproduzieren und umsetzen zu können.
Die Arbeitssprache ist Englisch.

REGISTRATION

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Registrierung ist erforderlich. Sie können sich hier anmelden (https://bit.ly/COREACT19). Die Online-Anmeldung endet am Mittwoch, den 13. November. Wenn noch Tickets verfügbar sind, können Sie sich vor Ort registrieren.

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNS MIT IHRER SPENDE.

Coreact wird von Freiwilligen organisiert. Bitte unterstützen Sie diese Initiative und helfen Sie uns, die Kosten zu decken, Spenden sind sehr willkommen, Informationen unten.

EVENT: COREACT, Internationale Konferenz und Workshops für eine gerechte Gesellschaft.
ZIELGRUPPE: Mitglieder von NGOs aus der ganzen Welt, Aktivisten und relevante Mitglieder der Zivilgesellschaft.
WANN: 15.-16. November 2019
WO: bUm – Raum für die engagierte Zivilgesellschaft, Ohlauer Str. 43, Berlin
SPRACHE: Englisch.

ÜBER UNS

Coreact ist eine mafianeindanke-Initiative in Zusammenarbeit mit einem großen Netzwerk von Organisationen, die bei der Bekämpfung von Mafia, organisierter Kriminalität, Korruption, Geldwäsche und verwandten Themen zusammenarbeiten. Koordiniert wird die Veranstaltung vom 2018 gegründeten Netzwerk CHANCE – Civil Hub Against orgaNised Crime in Europe, das den italienischen Anti-Mafia-Verband Libera zu seinen wichtigsten Mitgliedern zählt.

mafianeindanke ist der einzige deutsche Verband, der sich explizit mit Problemen der organisierten Kriminalität beschäftigt und sich für eine freie Gesellschaft ohne Mafia einsetzt. Seit 2007 informiert der Verband Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft über die zunehmende Präsenz von Mafia und OK in Deutschland. mafianeindanke organisiert Bildungs- und Informationsveranstaltungen für Bürger, aber auch für Experten und Institutionen, beteiligt sich an Forschungsprojekten und fördert Kooperationsnetzwerke.