Flash News – 8,4 Kilo Kokain in einem Auto bei Passau gefunden. Am Steuer ein Italiener.


Während einer Routinekontrolle bei München haben Polizeibeamte der Autobahnpolizei Passau eine große Menge Kokain in einem Auto gefunden, das sich auf dem Weg nach Österreich befand. Fahrer des Wagens war ein 63-jähriger Italiener, dessen Personalien die Polizei nicht bekannt gegeben hat. Der Fall ereignete sich Anfang November.

Das Fahrzeug befand sich in der Nähe vom Parkplatz Hammerbach der Autobahn A3. Der Fahrer des Autos befindet sich momentan in Haft. Die Untersuchungen seitens des Zollfahndungsamts München, der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift des Bayerischen Landeskriminalamtes und der Staatsanwaltschaft Passau laufen.