ECHO I

Projekte

An dem Projekt sind Studenten aus Deutschland, Italien und Kroatien beteiligt. Ziel ist es, die Öffentlichkeit für das Thema Organisierte Kriminalität, Legalität, Korruption und Gegeninformation zu sensibilisieren.

Das Projekt besteht in der Herstellung und Verwaltung von zwei verschiedenen Instrumenten: 1) zwei Videos mit dem Ziel, a) die deutsche soziale Jugendbewegung bei der Förderung der Sozialthematik vorzustellen und b) die Wahrnehmung der Präsenz des Organisierten Verbrechens in der Bevölkerung zu untersuchen; 2) die Organisation einer Nachrichtenbeobachtungsstelle, die in der Lage ist, Nachrichten zu sammeln und Artikel zu schreiben, die sich auf Legalität, organisiertes Verbrechen, Korruption und andere Themen beziehen, die zusammen mit der Teilnehmergruppe definiert werden.

Die Videos werden auf der Website des Projekts ECHO zusammen mit Nachrichten und Artikeln über die Nachrichtenbeobachtungsstelle veröffentlicht. Es besteht auch die Möglichkeit, qualitative Produkte auf der Zeitschrift Bright zu veröffentlichen, dem einzigen europäischen Online-Magazin, das sich auf transnationale organisierte Kriminalität und Korruption konzentriert (www.brightmag.org).

Die Teilnehmer werden gebeten, sich aktiv an der Produktion der Informationsinstrumente zu beteiligen, indem sie Interviews führen, Texte redigieren, Recherchen anstellen und Artikel schreiben.

           Einzelheiten zum Projekt

Am 15. und 16. Januar 2011 wird in Berlin eine zweitägige Schulung zum Thema Bekämpfung der Organisierten Kriminalität und Medientechniken angeboten.

Es gibt keine Bezahlung für die Studierenden. Die Teilnehmer werden auch an einer zweitägigen Reise nach Süditalien am 18. und 19. März teilnehmen, um am 16. Tag zum Gedenken an die Opfer der Mafia teilzunehmen. Die gesamten Kosten der Reise werden übernommen, und an diesen Tagen besteht die Möglichkeit, bekannte soziale Akteure zu interviewen, die in den Kampf gegen das organisierte Verbrechen involviert sind, und die Ergebnisse des Projekts mit den Studenten aus den anderen Ländern zu teilen.

Starke Arbeitsethik und individuelle Kreativität werden gewürdigt und ausgezeichnet. Das Projekt beginnt am 17. Januar und dauert bis zum 21. April 2011.

ECHO II

Nächster Beitrag