Der italienische Schriftsteller und Journalist Roberto Saviano wird in Potsdam ausgezeichnet


Am 15. September 2016 findet die internationale Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium in Potsdam, genauer gesagt im Schlosspark Sanssouci, statt und das bereits zum 12. Mal.
Die Idee dieses Veranstaltungsformats ist es, international bedeutende Journalisten, Kommentatoren, Medienunternehmer und öffentliche Schlüsselfiguren zusammenzubringen und die Rolle und den internationalen Einfluss von Medien zu diskutieren. Themen sind dabei auch die Bedeutung von Medien für die Demokratie und die Meinungsfreiheit.

Am Ende der Veranstaltung nehmen die TeilnehmerInnen an der M100 Gala teil. Im Rahmen der Gala werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die eine bedeutende Spur in der Welt hinterlassen haben. Dieses Jahr geht der Award an Roberto Saviano, Autor des berühmten Romans „Gomorrah“. Das Buch, das quasi aus dem Innenleben der Mafia berichtet, war ein weltweiter Erfolg. Es wurde bis dato in 51 Sprachen übersetzt, es entstanden ein Kinofilm und eine Fernsehserie. Darüber hinaus schrieb Roberto Saviano weitere Bücher zum Thema Mafia, darunter „Das Gegenteil von Tod“ und „Zero Zero Zero. Wie Kokain die Welt beherrscht“.