Die Mafia und Flüchtlinge


Oft kam in den vergangenen Wochen die Frage auf, inwiefern die Mafia an den Flüchtlingen verdient. Unzweifelhaft ist, dass die immensen Gelder, die an Schleuser bezahlt werden, in die Organisierte Kriminalität fließen. Eine Frage, die im Übrigen bisher fast völlig unbeachtet geblieben ist.

Schweiz: Thurgau-Zellen-Chefs verurteilt


Zwei Italiener mit Wohnsitz im Kanton Thurgau sind von einem Gericht in Reggio Calabria in Italien zu Haftstrafen von 12 und 14 Jahren Haft verurteilt worden. Sie waren in Frauenfeld Teil einer Zelle der kalabrischen Mafia-Organisation ‚Ndrangheta‘. Damit sind in einem jahrelangen Ermittlungsverfahren, das für Ärger zwischen schweizer und italienischen Behörden sorgte, die ersten Urteile gesprochen. Ob weitere hinzukommen, ist jedoch fraglich.