Bewirb dich für das Europäische Solidaritätskorps!

Informieren

Liebe Freund*innen von Mafianeindanke,

wir suchen zwei Personen (w/m/d), die uns ab Mai(*) 2021 für 12 Monate in Berlin als Teil des Europäischen Solidaritätskorps täglich unterstützen werden.

Teilnahmebedingungen:
Alter zwischen 18 und 30 Jahren, große Lust, aktiv zu werden und unseren Verein zu unterstützen, 12 Monate Zeit und gute Sprachkenntnisse in mindestens 2 der 3 Sprachen, mit denen wir arbeiten (Italienisch, Deutsch, Englisch). Wohnort sollte ein Europäisches Land (außer Deutschland) sein.

Was wir anbieten:
Unterkunft und Verpflegung und Taschengeld in Berlin für 12 Monate, einen Online-Sprachkurs (bis Niveau B1), viele verschiedene Aktivitäten! Der Freiwilligendienst wird durch das Programm des Europäischen Solidaritätskorps (früher EFD – Europäische Freiwilligendienst) finanziert.

Geplante Tätigkeiten:
tägliches Management der externen Kommunikationskanäle des Vereins (E-Mail, Social Media und Recherche der täglichen Nachrichten), Mitwirkung bei der Koordination des monatlichen Newsletters, Organisation von Treffen und Veranstaltungen/Konferenzen, Unterstützung laufender Projekte des Vereins (z.B. YOU-Monitor) und dann … Freiraum für Eure Initiative!

Wenn Ihr Euch in dieser Beschreibung wiedererkennen könntet und zu uns nach Berlin kommen möchtet, schickt uns bitte bis zum 20. April 2021 einen kurzen Lebenslauf und ein Motivationsschreiben auf Englisch (oder Deutsch) an folgende Adresse:

esc@mafianeindanke.de

Macht Euch in dem Motivationsschreiben bitte auch Gedanken über Euren Beitrag zu unseren Aktivitäten und lasst uns drei Vorschläge zukommen von Themen bzw. konkreten Projekte, die Ihr während des Dienstes bei uns machen möchtet.

Gerne könnt Ihr unser Angebot an Kontakte und potentielle Interessent*innen weiterleiten!

Über uns:
mafianeindanke e.V. ist der einzige deutsche Verein, der sich explizit mit organisierter Kriminalität beschäftigt und eine mafiafreie Gesellschaft anstrebt. Seit 2007 informieren wir Politik, Zivilgesellschaft und Unternehmen über die wachsende Präsenz von Mafia und organisierter Kriminalität in Deutschland. Der Verein organisiert Bildungs- und Informationsveranstaltungen für Bürger*innen, aber auch für Fachleute und Institutionen, beteiligt sich an Forschungsprojekten und fördert Kooperationsnetzwerke (z.B. das europäische Netzwerk CHANCE). Wir betreiben Lobbyarbeit und beteiligen uns an Projekten zur Prävention des organisierten Verbrechens und fördern bewährte Praktiken auf europäischer Ebene, um den Kampf gegen Mafiakulturen zu verstärken. Wir vernetzen Aktivist*innen, Journalist*innen und Akademiker*innen mit Strafverfolgungsbehörden, Richter*innen, institutionellen Vertreter*innen und Politiker*innen.


Um mehr über unsere Arbeit zu erfahren, besucht gerne unsere Website:

www.mafianeindanke.de

* wenn die gesundheitlichen Bedingungen im Herkunfts- oder Ankunftsland einen sicheren Umzug nach Berlin bis Mai 2021 nicht zulassen, ist es möglich, den Freiwilligendienst aus der Ferne zu beginnen.

Vorheriger Beitrag

Gefälschtes Olivenöl – ein Millionengeschäft

21. März: Das wichtige Gedenken an die Mafia-Opfer

Nächster Beitrag